Projektbüro „Dialog der Generationen“

By 12. Dezember 2009Mai 14th, 2018Pressespiegel

Kaum ein Thema nimmt in der Öffentlichkeit gegenwärtig breiteren Raum ein als die Debatte um die Folgewirkungen des demographischen Wandels. Die Bevölkerungsentwicklung wird unser Leben in Zukunft entscheidend verändern. Weniger Junge werden künftig mit immer mehr Alten länger zusammen leben. Seit einer Dekade fördert das Bundesminsterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Netzwerk „Dialog der Generationen“. Die Entwicklung der Maßnahmen und die Qulifikation der Akteure findet mehr und mehr Eingang in kommunale Zusammenhänge. Städte und Gemeinden erkennen die Potenziale und fördern das Miteinander von Jung und Alt. Bürgerschaftliches Engagement wählen mit Vorliebe generationsgemischte Arrangements. Einrichtungen der Erwachsenenbildung und Freiwilligendienste richten ihr Angebot auf die neue Zielgruppe aus. Lesen Sie mehr auf der Homepage des Projektbüro „Dialog der Generationen“ am Beispiel des Vereins „JAZz in Ulm“.