Schwerpunkte

Unsere Leistungsangebote richten sich vor allem an HauptschülerInnen der 8. und 9. Klassen, denn gerade diese Jugendlichen

  • müssen sich schon sehr früh bei enger begrenzter Berufsauswahl für einen Beruf entscheiden
  • stehen bei knappen Ausbildungsplatzangeboten in großer Konkurrenz mit besser qualifizierten Schülabgängerinnen/-gängern, die außerdem in der Regel älter und reifer sind
  • kommen teilweise aus sozial schwachen oder ungenügend integrierten Elternhäusern und benötigen daher externe Unterstützung bei der Berufs- und Lebensplanung

Die Förderung dieser Jugendlichen wird von uns als menschlich wichtige und als sozialpolitisch bedeutsame Aufgabe begriffen. Zum jetzigen Zeitpunkt nehmen acht Ulmer und Neu-Ulmer Hauptschulen und das Regionale Ausbildungszentrum Ulm unsere Angebote wahr.